DRÜBENLAND in Tampere und Dresden
veröffentlicht am Mar 29 2019

Arne Kohlweyers Kurzfilm DRÜBENLAND feierte am 6. März 2019 seine Weltpremiere beim renommierten Internationalen Kurzfilmfestival im finnischen Tampere, bevor er am 12. April im Rahmen der Mitteldeutschen Filmnacht beim FIlmfest Dresden erstmals in Deutschland zu sehen sein wird.

DRÜBENLAND erzählt die Ereignisse um den Tag des Mauerfalls aus der Perspektive des siebenjährigen Marko. Nachdem ihre Eltern für ein paar Tage verreist sind und sie die Kinder hierfür zurücklassen mussten, sind er und seine beiden Geschwister am 9. November 1989 auf sich allein gestellt. Auch die Antworten von Markos Großvater, gespielt von Matthias Brenner, was dieses 'Drüben' nun sei, helfen dem Jungen nicht weiter. Und während der Freund der 16-jährigen Melanie sie im Stich lässt, um nach 'Drüben' zu fahren und der 13-jährige Axel sich über Aufklärung in Farbe freut, ist es vor allem am siebenjährigen Marko, sich einen eigenen Reim auf all das zu machen.

Drehbuch & Regie: Arne Kohlweyer
Kamera: Markus Kloth

Gedreht wurde DRÜBENLAND im Herbst 2018 in Halle (Saale) mit der Unterstützung durch die Mitteldeutsche Medienförderung und die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien.